Die Bosnien-Hilfe in Zeiten der Corona-Krise

Auch unsere Arbeit wird natürlich durch die Europa-Krise etwas eingeschränkt.

Herz Logo

Die Corona-Krise hält Europa fest im Griff und beeinflusst natürlich auch unsere Arbeit. Die Lage in Bosnien ist derzeit etwas undurchsichtig; es werden keine Patienten getestet, von daher gibt es keine aktuellen Zahlen. Allerdings ist das öffentliche Leben, ähnlich wie hier, beinahe zum Erliegen gekommen. Die Schüler werden derzeit so gut es geht online unterrichtet, die Schulen bleiben geschlossen. Jeder, der nach Bosnien einreisen möchte, muss vor Ort 14 Tage in Quarantäne. Deswegen fällt unser für April geplanter Besuch vor Ort, bei dem der Schule in Vukovije 16 Laptops übergeben werden sollten, leider erstmal aus. Glücklicherweise haben wir es aber vorher bereits geschafft, der Schule 6 Laptops zu überreichen – besser 6 als gar keine. Osmijeh Nade hat derzeit alle Aktivitäten eingestellt, um seine Mitglieder zu schützen.
Wir hoffen, dass wir unseren Besuch Herbst nachholen können und sammeln in der Zwischenzeit weiter Spenden, besonders natürlich für den Transporter. Wir hoffen sehr, dass die Corona-Krise Bosnien nicht zu stark trifft und wünschen alles Gute!

In diesem Sinne – passt auf euch auf, bleibt Zuhause und gesund!